Sie sind hier: Home / Die Kirche / Heilige Pforte

Heiliges Jahr der Barmherzigkeit


Heilige Pforte

Die Bistumsleitung hat in der Sitzung der Ordinariatskonferenz vom 02. Februar 2016 beschlossen für die Wallfahrtskirche Maria Hilf, Vilsbiburg, die Einrichtung einer "Heiligen Pforte" zu genemigen. Mit dem Durchschreiten dieser Pforte während des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit gewinnt man einen Ablass, wenn das Durchschreiten mit dem Empfang des Bußsakramentes, der Feier der Eucharistie und einer Reflexion über die Barmherigkeit verbunden ist (vgl.Brief des Heiligen Vaters in: Abl. Regensburg 8/2015, S.83f)Aus dem Brief von Herrn Prälat Michael Fuchs, Generalvikar.

 

Um den Ablass für sie oder für Verstorbene zu gewinnen, sollen die Gläubigen folgendes vollziehen: einen Pilgergang zur Heiligen Pforte zurücklegen, die in jeder Kathedrale oder vom Diözesanbischof bestimmten Kirche geöffnet wird;                                    das Bußsakrament empfangen;

an der Feier der Heiligen Eucharistie (mit Kommunionsempfang) teilnehmen;

eine gebührende Zeit über die Barmherzigkeit Gottes besinnlich nachdenken; 

das Glaubensbekenntnis sprechen;  

für den Heiligen Vater und für seine Anliegen zum Wohl der Kirche und der ganzen Welt beten; (Vater unser, Gegrüßet seist Du Maria, Ehre sei dem Vater.)  

Dazu wurde auch unsere Wallfahrtskirche Maria Hilf in Vilsbiburg auserwählt. Um der Eröffnung einen feierlichen Rahmen zu geben, laden wir am Palmsonntag, den 20. 03. 2016, um 09.45 Uhr, recht herzlich ein sich vor der Kirche zu versammeln. Nach der Einweihung begleiten die Fahnenabordnungen den Altardienst durch die " Heilige Pforte " zur Aufstellung in den Altarraum.

Die Salesianer würden sich um eine rege Teilnahme freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Pater Peter Berger, Wallfahrtsdirektor

( Bilder von der Eröffnung in der Bildergalerie )